Reviews


REVIEW:

Ein Review zu Sonic Adventure zu schreiben stellte mich vor eine extrem große Herausforderung. Was schreibt man objektiv zu einem Spiel was man in seinen All-Time Favorites aufgenommen hat und 12 Jahre später erneut erscheint? 12 Jahre sind eine lange Zeit. Spiele altern und 3D Spiele erst Recht. Zum Glück sahen die bisherigen Dreamcast Spiele allesamt hervorragend in "HD" aus und so macht Sonic Adventure zumindest grafisch schonmal von der ersten Sekunde an eine gute Figur. Auch wenn wohl kaum ein SEGA Anhänger Sonic Adventure nicht gespielt hat, hier nochmal kurz zusammengefasst worum es geht: Sonic und seine Freunde geraten in einen Konflikt mit einer flüssigen Kreatur namens "Chaos". Sonics Erzfeind Dr. Eggman hat mit Chaos böses im Schilde und setzt ihn auf unsere Helden an. Sonic Adventure ist ein klassisches 3D Jump 'n Run. Anders als in den meisten anderen Sonic Spielen gibt es hier neben den Action Stages auch noch eine Oberwelt, das "Adventure Field". Hier löst ihr Mini Rätsel (meist nur simples "bringe Item A nach B"), entdeckt neue Fähigkeiten, gelangt natürlich in die ganzen Level und kämpft gegen diverse Boss Gegner. Am Anfang des Spiels ist Sonic die einzige spielbare Figur. Erst nach und nach werden immer mehr Charaktere freigeschaltet mit denen die Geschichte dann aus deren Sicht nachgespielt werden kann. Neben Sonic stehen folgende Charaktere zur Auswahl: Tails, Knuckles, Amy, Big und E-102 Gamma.

Sonic Minigame Gameplay

Nun zum Gameplay: Da das Spiel nur eine einfache Umsetzung ist ohne jegliche Verbesserungen müssen wir auch mit den alten Macken des Spiels leben. Früher mag man da noch drüber hinweg gesehen haben, heute darf ein Spiel aber nicht mehr an so krassen Kameraproblemen leiden, die ein ums andere mal zum Tod der Spielfigur führen. Egal ob man die Kamera nun auf Auto oder Free gestellt hat, die Probleme bleiben die selben: Es fehlt oft die Übersicht aufs Spielgeschehen und die wechselnde Kamera führt dazu, dass man auf einmal nach links läuft, obwohl man rechts herum wollte usw. Zudem leidet das Spiel an enormen Clipping Problemen und Glitches, die einem ebenfalls öfters mal sterben lassen. Zum Glück ist Sonic Adventure jedoch relativ leicht, es gibt viele Checkpoints und man hat immer genügend Leben, so dass zu keiner Zeit Frust aufkommt. Dennoch darf sowas heute nicht mehr sein.

 Sonic Adventure, E3 Gamma Stage

Was immer noch genauso großartig ist wie damals ist der Soundtrack des Spiels. Jeder der Charaktere hat sein eigenes Theme, allesamt hevorragende Tracks. Der Titel Song ist genial und auch die Stages bieten einiges für die Ohren.

 Sonic Adventure Knuckles Stage

Während ich in den letzten zwei Tagen durch die auch aus heutiger Sicht toll designten Levels mit Sonic raste, mit Tails Rennen gegen Sonic gewann, mit Knuckles Angel Island gerettet habe, mit Amy "Zero" entkommen bin, mit E-102 Gamma alles kurz und klein geschossen habe und mit Big dicke Fische gefangen habe, habe ich mich immer wieder gefragt wie man das Spiel schlussendlich bewerten soll. Auf der einen Seite hat es nicht allzuviel von seinem Reiz verloren, dank der tollen Präsentation und der klasse Musik, aber auf der anderen Seite hat der Zahn der Zeit doch ein wenig dran genagt. Zur Erinnerung: Die Dreamcast und GameCube Versionen damals haben hier 10 Punkte bekommen. Für mich persönlich gehört Sonic Adventure auch heute noch trotz der Macken zu den besten Spielen aller Zeiten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt allemal. Für 10 EUR (+ 5 EUR für die DX Version, die 60 zusätzliche Missionen enthält) kriegt man viele Stunden Spielspaß geboten. Leute die damals das Spiel nicht gespielt haben und daher nicht vom Retro Flash betroffen sind, sollten allerdings dennoch erstmal Probe spielen bevor sie zugreifen. Lasst ihr euch drauf ein und nehmt das Spiel wie es ist und ihr werdet eine Menge Spaß haben mit einem der besten Dreamcast Games überhaupt.

Von uns gibt es diesmal zwei Wertungen:

Retro Wertung:


Wertung aus heutiger Sicht: