Reviews


REVIEW

Der Klassiker von 1995 hat scheinbar endlich einen würdigen Nachfolger bekommen. Zwar konnte der zweite Teil auf Dreamcast ebenfalls viele Rally Fans beglücken, blieb letztlich jedoch etwas hinter den Erwartungen der Fans zurück. Im Januar 2006 erschien in Japan mit "Sega Rally 2006" ein drittes SEGA Rally für PlayStation 2. Leider ein kleines Desaster. Doch das alles ist heute vergessen.

Bei SEGA Rally geht es nicht darum sich in endlosen Einstellungen zu verirren. Es geht um schnellen Fun. Arcade Style eben. Und so gehts auch direkt los. Egal ob ihr Meisterschaft oder ein schnelles Rennen wählt, mehr als das Auto und die passenden Reifen müsst ihr nicht auswählen, um auf die Piste zu gelangen.

Die Meisterschaft, der Hauptmodus des Spieles, ist in verschiedenen Klassen und Schwierigkeitsgraden unterteilt. Jede Rally (bzw. eigentlich sind es gar keine Rallys, sondern richtige Rennen mit fünf Kontrahenten) besteht aus drei verschiedenen Strecken. Ihr müsst nicht zwingend überall erster werden, um weiterzukommen. Um weitere Rennen freizuschalten sind jedoch eine bestimmte Anzahl an Punkten vonnöten, die ihr in den verfügbaren Rennen erspielt.

Vom Gameplay her ist es einfach eine Wucht. Ihr kommt schnell ins Spiel rein und driftet um die Kurven wie ein Profi. Schwierig wird’s jedoch aus den Aussenperspektiven zu fahren: Die Kamera macht es euch fast unmöglich die Kurven korrekt zu nehmen. Also gleich von Anfang in einer der beiden Innenperspektiven fahren. Ob ihr Automatik oder manuelles Getriebe wählt, macht keinen Unterschied. Selbst Profis fahren meist sogar mit AT Schaltung.

Grafisch macht SEGA Rally auch einiges her. Nicht nur wegen dem genialen Spurrillen-Feature. Alles wirkt wie aus einem Guss, die Strecken sind abwechslungsreich und detailliert. Zum Spurrillen-Feature: Eure Rally Wagen hinterlassen während des Rennens in Echtzeit Spurrillen. Diese dynamischen Streckendeformationen bleiben während des gesamten Rennens bestehen und haben direkten Einfluss auf das Handling eures Wagens. Die Vibrationen des Controllers reagieren ebenfalls darauf. Nach drei Runden sieht die Strecke dann auch ordentlich „verbeult“ aus.

Soundtechnisch gibt es ebenfalls nicht viel zu bemängeln. Die Musik passt zum Geschehen, der Sound geht in Ordnung. Zur Freude der Fans hat man den original "Game Over Yeah" Sample eingebaut.

Der Online Modus überzeugt durch lag-freien Rally Spaß. Viele Modi gibt es online zwar nicht, für eine Runde zwischendurch ist er aber immer wieder gut.


FAZIT

Das Spiel verlangt von Anfang an alles von euch ab. Anfänger könnten schnell überfordert sein. Spätestens nach einer Stunde kommt aber sofort das typische SEGA Rally Feeling auf. Also: dran bleiben! In den späteren Rennen kommt aber selbst für Profis Frust auf und nur wenige dürften die geheime (nicht originale) "Lake Side" Strecke zu Gesicht bekommen. Der hohe Schwierigkeitsgrad ist an für sich das einzige wirkliche Manko an SEGA Rally. Wer sich dadurch nicht den Spaß verderben lässt, wird mit SEGA Rally hervorragend unterhalten.


Wertung: