Reviews

  Valkyria Chronicles 2   Valkyria Chronicles 2

Review:

Valkyria Chronicles 2 ist ein taktisches RPG und der Nachfolger des PS3 Highlights Valkyria Chronicles. Teil 2 spielt zwei Jahre nach dem ersten Teil und somit zwei Jahre nach dem "Zweiten europäischem Krieg". Valkyria Chronicles 2 befasst sich mit den Kadetten einer Militär Akademie, die es nun mit einer Gruppe von Rebellen zu tun hat. Man steht vor einem Bürgerkrieg. Die gallische Armee ist allerdings vom Krieg gegen Maximillian noch stark angeschlagen, weswegen jetzt unsere neuen, jungen Helden ran müssen.

Haupt-Charakter ist der 17-jährige Avan Hardins, der versucht den angeblichen Tod seines Bruders Leon aufzuklären.

  Valkyria Chronicles 2

Am Gameplay hat sich nicht viel geändert. In den sogenannten "BLiTZ" (Battle of Live Tactical Zone) Gefechten kontrolliert ihr eure eigene kleine Einheit, das Squad 8. Die Die Charaktere sind unterteilt in Scouts (Späher, können besonders weit pro Runde laufen), Shocktrooper (Nahkämpfer, ausgerüstet mit starken Maschinengewehren), Lancer (Anti-tank Einheiten), Engineers (heilen Kollegen und Tanks), Fahrzeuge (Panzer/APCs) und die neuen Techs (Defensive Einheiten, die einzigen, die Minen aus dem Weg räumen können). Außerdem können zu späterer Zeit noch Untergruppen wie Sniper, Mortarer und andere Einheiten ausgebildet werden. Die Kämpfe sind eine Mischung aus rundenbasierter Strategie und Echtzeit Action. Die Aktionen selber in jeder Runde werden immer in Echtzeit ausgeführt. Nach euren Zügen ist der Computer Gegner an der Reihe. Erstmals lassen sich die Züge des Gegners beschleunigen oder sogar ganz skippen. Man wird langsam an die komplexen Möglichkeiten des Spieles herangeführt. Pro Runde habt ihr nur eine begrenzte Anzahl an CP - Command Points. Mit diesen müsst ihr haushalten. Pro Aktion mit einem Charakter geht ein CP drauf, mit einem Tank sind es sogar meist zwei. Im Laufe des Spieles könnt ihr die Mitglieder eures Squads austauschen, eure Charaktere aufleveln und ausrüsten, neue Orders lernen und vieles mehr. Ingesamt stehen dutzende individuelle Charaktere für euer Squad zur Verfügung. Alle besitzen unterschiedliche Spezialfähigkeiten. Ohne zuviel spoilern zu wollen, aber ihr könnt euch  auf ein Wiedersehen mit einigen liebgewonnenen Charakteren aus Teil 1 freuen.

  Valkyria Chronicles 2

Im Gegensatz zum Vorgänger, der noch in einzelne Episoden eingeteilt war, bestreitet ihr hier mehrere Kampfeinsätze pro Monat aus denen ihr auswählen könnt. Meist werden nur z.B. 3 von 5 Key Missionen benötigt um in der Story voran zu kommen. Daneben gibt es auch freie Missionen und "Paid Missions", die ihr im Laden kaufen könnt. Auf der PSP gibt es leider keine allzu epischen, langen Zwischensequenzen. Stattdessen müsst ihr euch zumeist mit Bildern und einen Haufen Text begnügen. Die Sprachausgabe und jeglicher in-game Text ist wieder nur auf Englisch. Verständlich bei den unfassbaren Mengen an Dialogen, Beschreibungen, Missionsbeschreibungen und so weiter.

  Valkyria Chronicles 2

Fazit:
Es gibt Dinge, die macht Teil 2 besser als Teil 1 und vice-versa. Endlich können die Züge des Gegners beschleunigt oder gar geskippt werden, der Schwierigkeitsgrad ist wesentlich moderater und es gibt sogar einen Easy Mode. Im ersten Moment war ich geschockt, dass man während der Kämpfe nicht speichern kann, aber das ist hier nicht dramatisch. Die beiden größten, ja vielleicht einzigen Kritikpunkt des ersten Teils wurden somit ausgemerzt. Die volle Punktzahl bleibt dem Spiel aber verwehrt, denn leider sind weder die Story noch die neuen Charaktere besonders interessant. Da gibt es keine Charaktere vom Kaliber eines Welkins, einer Alicia, Isara oder Rosie. Und das ist schade, denn Valkyria Chronicles war ein sehr emotionales Spiel mit tollen Zwischensequenzen (eine UMD ist leider keine Blu-Ray). Wobei es sicher zum Teil auch Geschmackssache ist ob man auf die Jungen "Teens" nun steht oder nicht. Nichtsdestotrotz ist auch Valkyria Chronicles 2 ein hervorragendes Spiel, das vor allem mit dem überragendem Gameplay vollends überzeugt.

Wertung: